Cremiger Mohnkuchen

 

Das Rezept für diesen lecker cremigen Mohnkuchen ist etwas aufwendiger, allerdings schmeckt der Kuchen daher auch einfach sooo lecker.

Mohn ist ja nicht jedermanns Sache....ich hab ihn auch sehr lange nicht gegessen, auf Brötchen mach ich in z.b. immernoch nicht. In Kuchen oder Desserts liebe ich ihn allerdings und daher habe ich das für mich perfekte Mohnkuchenrezept gesucht und nun auch gefunden!
 

Begonnen wir mit dem Mürbeteig für den ihr folgende Zutaten braucht:




200g Mehl
1/2 Packg. Backpulver
70g Margarine
60g Zucker
1 Ei
2 EL Milch

Mehl mit Backpulver und Zucker mischen. Margarine und Ei dazu geben und mit den Händen zu einem Teig kneten. Wenn er etwas zu trocken ist, gebt ihr etwas von der Milch dazu. Dann zu einer Kugel formen und in Klarsichtfolie einwickeln. Ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

In dieser Ruhezeit könnt ihr perfekt die Füllung und das Topping machen. Da das Topping etwas abkühlen muss, beginnen wir damit.

Für das Topping benötigt ihr folgende Zutaten:

125ml Milch
1/2 Päckchen Sahne- oder Vanillepudding
50g Zucker
50 Butter
2 Eier

Nach Packungsanweisung kocht ihr nun aus der Milch, dem Pulver und Zucker einen Pudding. In den noch warmen Pudding rührt ihr die Butter. Ca. 10min warten, bis dieser etwas abgekühlt ist. In der Zwischenzeit trennt ihr die Eier und schlagt das Eigelb ganz steif. Die Eigelbe gebt ihr nun in den Pudding und rüht noch einmal kräftig durch. Das Eiweiß hebt ihr dann vorsichtig unter die Pudding-masse.



 Nun geht es an die eigentliche Mohnfüllung.

Für die Füllung braucht ihr folgende Zutaten:

500ml Milch
100g Grieß
50 Butter
1 Päckchen Mohback
1 Apfel
2 EL Rum
50 Rosinen 
1 Vanilleschote

Hinweis: Wer möchte, kann die Rosinen 1 Tag vorher in Rum einlegen und lässt dann den Rum im Kuchenteig weg.

Milch mit Vanillemark aufkochen und dabei den Grieß langsam einrühren bis dieser aufquellt. Dann die Butter und Mohnback dazu geben und kräftig unterheben. Zum Schluss den Rum, den klein geschnittenen Apfel und die Rosinen dazu geben.


Für diesen Kuchen habe ich wie immer eine 26er Springform benutzt. Diese mit Backpapier auslegen und an den Seiten einfetten. Den Teig gleichmäßig darin auslegen und den Rand hochziehen. Dann die Füllung hinein geben und gleichmäßig verteilen. Zum Schluss das Topping darüber geben. 

Bei 180 Grad ca. 50 Minuten backen.


 

Ich hoffe, der Kuchen schmeckt euch genauso gut wie mir (er schmeckt übrigends aus sehr gut, wenn er noch warm ist ;-))