Zweierlei vom Lachs mit schwarzem Reis an Rotweinzwiebeln


Heute habe ich mal die volle Ladung Lachs für euch. Einmal ganz einfach auf der Haut gebraten und einmal als Lachstatar.

Zum Nachmachen braucht ihr für 2 Personen folgende Zutaten:

2 Lachsfilets à 300g
1 Lachsfilet à 400g in Sushi-Qualität
1 Tasse schwarzer Reis  
6-7 große rote Zwiebeln
400ml Rotwein
200ml Portwein
Balsamico-Essig
150g Frischkäse
50g Joghurt
1 Bio-Zitrone
Schnittlauch,brauner Zucker,Butter, Salz,Pfeffer,Zitronensaft,


Wie ihr den Reis kocht, brauche ich denke ich nicht zu erklären. Ich würde aber mit dem Lachstatar anfangen, dann die Zwiebeln und wenn die einkochen, könnt ihr den Reis und den Lachs machen.

Für das Lachstatar mischt ihr den Frischkäse mit dem Joghurt und würzt es mit Salz und Pfeffer. Den Schnittlauch klein schneiden und die Zitrone abreiben. Den Schnittlauch und den Zitronenabrieb zum Frischkäse geben und gut vermischen. Wem es noch nicht zitronig genug ist, der kann nich etwas Zitronensaft dazu geben.  Dann den frischen Lachs in kleine Würfelchen schneiden und untermischen. Kalt stellen.

(Was ihr auf dem Lachstatar sehen könnt, ist Balsamico-Kaviar. Den habe ich bei uns im Kaufland gefunden. Das sind also syntetisch hergestellte Kügelchen in denen Balsamicoessenz drin ist. Man könnte natürlich auch echten Kaviar auf das Tatar geben.)


Die Zwiebeln in Scheiben oder Spalten schneiden und in etwas Butter mit 3 EL braunerm Zucker anschwitzen. Wenn dieser anfängt, zu karamellisieren, sofort mit Rotwein ablöschen und köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Wenn mehr als die Hälfte des Rotweins verköchelt ist, den Portwein dazu geben und wieder einreduzieren lassen, bis eine sämige Konsistenz entsteht.


In der Zwischenzeit den Lachs mit etwas Butter auf hoher Stufe auf der Hautseite anbraten. Hitze runter drehen Lachs umdrehen. Nach 5min wieder auf die Hautseite drehen und ca. 5 bis 10 Minuten bei mittlerer bis niedriger Stufe (Deckel drauf) durchziehen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.


Ich hoffe euch gefällt diese Variante und ihr probiert es mal aus. Freue mich auf euer Feedback!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen