Kabeljau und Jakobsmuscheln an Zucchininudeln und Zitronengras-Kokos Soße - LowCarb

 

Der Kabeljau, oder auch öfters Dorsch genannte Fisch ist einer meiner liebsten. Das Fleisch ist recht fest und sehr fettarm. Er hat kaum Eigengeschmack, weshalb man da einiges an Gewürzen machen kann und auch muss. Dieser recht "billige" Fisch wird bei diesem Gericht aufgewertet mit den Jakobsmuscheln. Durch die Zucchini Nudeln kommen wir hier ganz ohne Kohlenhydrate aus.


Falls ihr gerade keinen Kabeljau findet oder ihn nicht mögt, sucht euch auf jeden Fall einen Fisch, der festes Fleisch hat. Er wird nämlich in der Soße gedünstet und sollte daher nicht komplett auseinander fallen!



Zutaten (2 Personen)

Kalbejau-Filet (pro Person 1 Stück)
Jakobsmuscheln (pro Person so viele, wie ihr bezahlen wollt ;-))
4 Zucchini 
2 Dosen Kokosmilch
50ml milder Weißwein
100ml Fischfont
frischer Koriander, Ingwer
6 Stangen Zitronengras
1 - 2 Scharlotten
1 Bio Limette
Salz, Pfeffer, Chili


Ihr beginnt am besten damit, die Zucchinis in Nudeln zu schälen. Ich habe dafür einen super günstigen Schäler gefunden. Es gibt auch teure Spiralschäler aber schaut mal bei euch im Supermarkt bei den Sparschälern. Ich habe diesen dort zufällig gesehen. Sieht aus wie ein gewöhnlicher Spargelschäler, nur dass er auf der Klinge noch scharfe Zacken hat.


Die Nudeln könnt ihr dann in Wasser legen und dieses etwas salzen. Bei Seite stellen.

Für die Soße die Scharlotten und eine Hand voll klein geschnittenen Ingwer in etwas Butter glasig anschwitzen und mit Weißwein ablöschen. Kurz aufkochen lassen. Dann die Brühe dazu geben und 1 Dose Kokosmilch. Die Zitronengrasstängel unten etwas aufschneiden und in die Soße geben. Außerdem einen Teil des Korianders. Soße mind. 10 Minuten köcheln lassen. (Wer nicht auf Ingwer beißen möchte, macht diesen in großen Stücken hinein und fischt ihn später wieder raus.)


Die 1/2 Dose Kokosmilch dazu geben und den Fisch vorbereiten, d.h. salzen und etwas mit Limettensaft beträufeln. Hitze herunter drehen und Fisch in die Soße geben - und im Auge behalten. Wenn er zur Hälfte durchgezogen ist, wenden.


Wenn der Fisch gewendet wird, können die Jakobsmuscheln in die Pfanne. Dafür Butter richtig heiß werden lassen und die Jakobsmuscheln von jeder Seite ca. 2 Minuten scharf anbraten, so dass sie innen noch glasig sind.


Parallel dazu Wasser erhitzen und die Nudeln darin kochen. Achtung! Das dauert nicht länger als 3-4 Minuten, die Zucchini sind sehr dünn und schnell gar. Nehmt sie besser etwas zu früh raus, die garen ja noch in der Soße nach.


So, dann wird die Soße noch mit Salz, Pfeffer und etwas Chili abgeschmeckt. Außerdem den restlichen, frischen Koriander dazu geben. Wenn ihr angerichetet habt, könnt ihr noch frische Limettenzesten darüber geben.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen