Kartoffel-Lauch Suppe mit Knusperknoblauch





Es ist immer noch bitterkalt draußen und ich warte vergeblich auf die ersten Anzeichen des Frühlings. Bei diesem Wetter bleibt einem nichts anderes übrig, als sich zu Hause einzukuscheln und eine leckere, wärmende Suppe zu genießen. Heute gibt es bei mir etwas richtig deftiges!

Zutaten:

600g Kartoffeln
5 Zehen Knoblauch
1 Zwiebel
2 Stangen Lauch
800ml Gemüsebrühe
200ml Sahne
Salz, Pfeffer, Chili, Muskatnuss
Olivenöl



Die Kartoffeln schälen und in Wasser weich kochen. Abschütten und bei Seite stellen. In einem Topf das Olivenöl erhitzen. Die Knoblauchzehen in jeweils 2 Hälften schneiden und in dem Topf scharf anbraten bzw. frittieren. Ihr müsst aufpassen, sie werden schnell schwarz. Braun ist gut, schwarz ist böse;). Der Knoblauch ist dadurch richtig schön kross - und keine Angst, ihr riecht dann auch nicht mehr danach, wenn er so frittiert ist. Dann heraus nehmen und bei Seite legen.

 
Etwas vom Öl abschütten und dann die klein geschnittene Zwiebel mit dem Lauch in den Topf geben und glasig dünsten. 3 der gerösteten Knobalauchzehen dazu geben. Mit der Brühe ablöschen. Dann auch wieder die Kartoffeln dazu geben und alles weich kochen lassen.


Dann alles mit einem Pürierstab klein mixen. Danach die Sahne dazu geben und aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer, Chili und Muskatnuss abschmecken.


Die knusprigen Knoblauchscheiben werden dann beim Anrichten obenauf gegeben. Außerdem habe ich noch ein paar Tropfen Kürbiskern-Öl dazu gegeben, was hier wirklich super dazu passt!


Auch hier gilt, wie bei allen meinen Suppen Rezepten: Wenn ihr nicht so der Fan von etwas dickeren Suppen seit, muss diese nach dem pürieren durch ein Sieb passiert werden.