Candle Cake - weihnachtliche Motivtorte - Kerze als Torte


Klingelingeling....It´s X-Mas Time!!

http://rock-owl.blogspot.de/2014/11/gewinnspiel-because-christmas-rocks.htmlAuf dem Blog der lieben Tanja von Rock and Owl  läuft zur Zeit ein Blogevent unter dem Motto "Because X-mas rocks". Dafür soll man sich etwas ausgefallenere Weihnachtsrezepte einfallen lassen. Und da hab ich mich mal ins Zeug geschmissen und präsentiere euch heute meine Weihnachtskerze - als Torte.

Macht doch super was daher, oder? Einige Freundinnen, denen ich vorab ein Foto geschickt hatte, meinten sogar nur: Warst du wieder Deko shoppen?:-)


Sie ist gar nicht schwer herzustellen. Ihr braucht dafür zu aller erst einen Biskuit. Ich habe DIESES Rezept verwendet. Stellt ihn genau so her, wie dort beschrieben, also auf ein Backblech streichen und backen.


Wenn er fertig ist, stecht ihr kleine Kreise aus. Ich habe dafür einen großen Dessert-Ring genommen und bekam 6-7 Ringe heraus.

Dann wird gestapelt. Streicht auf jede Schicht ein kleines bisschen Marmelade. Ihr beginnt, indem ihr einen ganzen Kreis nehmt. Dann stecht ihr mit einem kleinerem Dessertring wieder ein Loch in den größeren Kreis und stapelt davon mehrere übereinander. Zum Schluss gebt ihr die Füllung hinein und gebt wieder einen ganzen Kreis als Deckel obendrauf. Darauf kommt dann wieder ein Kreis mit Kreis, damit das Teelicht dort hinein kann. (Könnte sein, dass diese Erklärung gerade etwas verwirrt, aber ich denke auf den Bildern seht ihr es ganz gut).


Als Füllung haben ich eine einfache Mascarpone-Quark Creme mit Schokolade und Zimt hergestellt und den Kuchen damit gefüllt.

Dann wird er noch mit einer Schokoladenganache eingestrichen um Unebenheiten auszugleichen. (Theoretisch müsste keine Ganache drum herum, da die Füllung ja gut "verpackt" ist. ) Dann kommt eine Lage weißer Fondant drum herum. Als Kerzenwachs, das herunter tropft habe ich Royal Icing hergestellt. Also einfach 1 Eiweiß mit etwas Zitronensaft aufschlagen und dann ca. 200-250g Puderzucker hinzufügen, bis eine feste Masse ensteht. Dann vorsichtig auf dem oberen Rand verteilen und mit einem kleinen Löffel herunter tropfen lassen:


Mit Schneeflocken aus Fondant habe ich die Kerze dann noch etwas dekoriert.



Der Schnee ist Puderzucker und die Kugeln sind ausnahmsweise nicht selbst gemacht;)
 








Kommentare:

  1. Coole Idee! Sieht super aus - total schön!
    Liebe Grüße, Eva (ichmussbacken.com)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Melina, der sieht ja wirklich unglaublich schön aus! Allein die Idee ist schon genial :) danke für deinen tollen Beitrag, er geht gleich online.
    Liebe Grüße,
    Tanja von Rock and Owl

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das Törtchen aka. der Teelichthalter ist ja richtig cool! Sieht super schön aus und schmeckt bestimmt auch noch traumhaft :)

    Liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen