Bûche de noel - Weihnachtliche Biskuitrolle mit Baiser Pilzen


 Ho Ho Ho! Endlich wird es auf meinem Blog weihnachtlich. Bin momentan noch etwas im Stress aber bald gibt's wieder etwas häufiger was von mir!

Heute möchte ich euch einen schönen Kuchen vorstellen, der visuell schön was daher macht und gar nicht so schwer ist, wie man denkt!

Der Bûche de noel (da kommen noch Pünktchen auf's e aber die find ich irgenwie nicht auf meiner Tastatur;)) ist ein französischer Kuchen, der traditionell zu Weihnachten als Dessert gereicht wird. Er besteht bei mir aus einem Biskuit-Teig mit einer weihnachtlichen Sahne-Mascarponefüllung und wird mit Baiserpilzen dekoriert.

Mit diesen fangen wir auch am Besten mal an.

Baiser Pilze
(die Fotos der Herstellung werde ich euch noch nachreichen - Weihnachtschaos:))

Zutaten:
3 Eiweiß
1/4 TL Backpulver
200g Zucker

etwas Kuvertüre oder Nussnougatcreme

Eiweiß mit dem Handrührer schlagen bis es weiß schaumig wird. Dann Backpulver dazu geben. Wenn das Eiweiß langsam steif wird den Zucker dazu geben und alles weiter schlagen bis es richtig schön fest ist. Dann braucht ihr einen Spritzbeutel mit einer Lochtülle. 

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech spritzt ihr nun kleine "Pilzköpfe". Dafür spritzt ihr runde Häufchen. Damit keine Zipfel oben abstehen, die Tülle seitlich wegdrehen oder mit einem Löffel die Zipfel herunterdrücken.

Für die "Pilz-Stiele" spritzt ihr einfache kleine Menge aufs Blech und zieht den Beutel dann etwas nach oben.

Bei 120 Grad etwa 30-40 min backen und gut auskühlen lassen.

Um die beiden Elemente zusammen zu fügen könnt ihr Kuvertüre schmelzen und dann aufeinander kleben oder ihr nehmt Nussnougatcreme, das geht auch super.



 Biskuit-Rolle

 Für den Biskuit nehmt ihr 200g Zucker, 6 Eier und 200g Mehl. Die Eier mit dem Zucker in einer Küchenmaschine mind. 10 Minuten lang schlagen, bis sich die Masse verdreifacht hat. Dann langsam das Mehl untersieben. Auf ein Backblech streichen und bei 150 Grad ca. 25min backen.

Den Biskuit auf ein Handtuch stürzen und abkühlen lassen.


Füllung

250ml Sahne
250g Mascarpone
100g zartbitter Schokolade
Lebkuchengewürz, 30g Kakao
100g Zucker
Rum oder Amaretto

200ml Sahne mit etwas Zucker streif schlagen. Schokolade schmelzen und mit der Mascarpone und dem Zucker mischen. 50ml Sahne dazu geben. Lebkuchengewürz, Kakao dazu geben. Jetzt fügt ihr nach Gefühl etwas Rum hinzu. Würde sagen ca. 1-2 Schnapsgläser. Zum Schluss gebt ihr vorsichtig die steife Sahne darunter. 

Alles auf den Biskuit-Teig geben und dann vorsichtig zusammen rollen.



"Schoko-Rinde"

 Für den Baumstamm-Look fehlt dann nur noch die Baumrinde. Dafür braucht ihr 200g Zartbitter Schokolade, 100ml Sahne und 200g Butter. Sahne mit Schokolade erhitzen und darin schmelzen. Bei Seite stellen und warten bis es anzieht, d.h. fester wird. Es sollte ungefähr die Konsitenz von Nuss Nougat Creme haben. Dann die Butter darunter geben und aufschlagen. Jetzt die Biskuitrolle damit einstreichen. Mit einer Gabel oder einem Zickzack-Teigschaber (kenne gerade den Fachausdruck nicht) das Rindenmuster einzeichnen.

Jetzt müsst ihr noch die Pilze anbringen und dann kommt die Rolle in den Kühlschrank.


http://knusperstuebchen.net/2014/11/05/teaparty/Einer meiner Lieblingsblogs, das Knusperstübchen,  feiert unter dem Motto "KnusperOclock" einen winterlichen TeaTime-Geburtstag und ich möchte gerne mit meinem Bûche de noel mitfeiern.  Schaut mal auf ihrem tollen Blog vorbeit, immer wieder schön!