Lachs-Sashimi auf Avocadocreme mit Mangosalsa und Mini-Calamari; Festliches Menü: Vorspeise


Ich habe heute für euch eine wirklich festliche Vorspeise.

Wir essen im Gegensatz zu vielen anderen an Weihnachten eher gerne etwas leichtes bei uns zu Hause, denn an den folgenden Tagen ist man bei der Verwandtschaft und wird dort ja schon genug "gefüllt". Daher kommt meine Vorspeise etwas "unweihnachtlich" und leicht/locker daher, aber meiner Meinung nach nicht weniger festlich. Es sieht super aus, ist aber wirklich keine Arbeit und auch super vorzubereiten, so dass man Abends nur noch anrichten muss.
 


Zutaten:
(Mengenangaben diesmal pro Person, es gibt ja große und kleine Familien;))

frisches Lachsfilet (Sushi-Qualität), pro Person ca. 100g
frische Mini-Calamari, pro Person ca. 2-3 Stück
reife Avocado, pro Person 1/2
grüner Apfel, pro Person 1/2
reife Mango, pro Person 1/2 
frischer Korianer
frische Minze
Lauchzwiebel, Knoblauch, 
rote Zwiebel, Olivenöl
frischer Ingwer
Chili, Pfeffer, Salz, Zitronensaft
Merrettich oder Wasabi

Zubereitung Avocadocreme:

Die Avocado halbieren, den Kern entfernen und das "Fruchtfleisch" entnehmen. In einer Schüssel mit  der Gabel zerdrücken. Apfel in kleine Würfel schneiden und dazu geben. Zitronensaft sofort dazu geben. Koriander und rote Zwiebeln klein schneiden und dazu geben. 


Mit Olivenöl, Salz, Pfeffer und etwas frischem
 Knoblauch abschmecken und in den Kühlschrank stellen.


Zubereitung Mangosalsa

Mango und Ingwer schälen und klein schneiden. Frische Minze waschen, klein schneiden und unter die Mango mischen. Mit Pfeffer und Chili und etwas Zitronensaft abschmecken.


Für das Lachs-Sashimi den Fisch einmal unter kaltem Wasser abspülen und gut abtupfen. In ca. 3cm dicke Scheiben schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen. Kurz vor dem Anrichten etwas Zitronensaft darüber träufeln.

Die Mini-Calamari in etwas Olivenöl anschwitzen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Calamari mag nicht jeder, man kann diese auch weglassen und etwas mehr Lachs nehmen.


Als Deko habe ich einige Kornblüten darüber gestreut. 


Zum Servieren habe ich etwas Merrettich seitlich vertrichen und einige Lauchzwiebeln in Reih und Glied darin aufgestellt:-). Man könnte auch etwas Wasabi dazu geben und wer nicht noch eine Geschmackskomponente dazu haben möchte, lässt es ganz weg. Und jetzt könnt ihr eurer Kreativität beim Anrichten freien Lauf lassen!


Vielleicht ist es euch schon aufgefallen: Ich habe neues Geschirr. Genauer gesagt 3 Teile der Villeroy und Boch Kollektion "Anmut my Colour". Ich habe ja sonst auch immer schon Villeroy und Boch Geschirr, kommt ja wie ich aus dem Saarland :-)









1 Kommentar:

  1. Diese Kombi ist ganz sicher sehr lecker und schmeckt bestimmt auch so, wie sie aussieht. Wobei ich je nach Gästen mit den Mini-Calamari vorsichtig wäre... die mag nicht jeder. Angerichtet ist es zudem ein wahrer Augenschmaus.

    Übrigens habe ich mal von einem Koch gelernt: bei der Zubereitung von Avocadocreme/Guacamole/u.ä. einfach den Kern in die Creme stecken bis zum Anrichten: so behält sie ihre schöne grüne Farbe. Bei mir klappts!

    AntwortenLöschen