Schneller Nachtisch / Schneller Snack: Apple Crumble

 


Es ist Erntezeit. Mittlerweile ist der Herbst ins Land gezogen und bei mir im Garten sind schon die ersten Äpfelchen reif. Gestern hab ich mich mit einem Eimer bewaffnet dann ans Äpfel pflücken gemacht.  Mein Kätzchen hat auch ganz fleißig mitgeholfen. Hier mal ein Bild von unsrem blühenden Apfelbaum im Frühling:




Nachdem ich aus dem Garten gekommen bin, war ich zum einen müde und hatte zum anderen einfach nur Lust auf was mega geilomatisch leckeres. Und zwar möglichst schnell.

Also musste es etwas einfaches sein und ich liebe es, denn man hat ratz fatz so etwas leckeres auf dem Teller. ( Und ich liiiiiebe ja Streusel. Schon als Kind hab ich immer nur die Streusel aus dem Kuchen gepickt und meine Mutter war regelmäßig entsetzt, wie der danach aussah. )


Zutaten:

3-4 mittlere Äpfelchen aus dem Garten
1 TL Zitronensaft
90g braunen Zucker
150g Mehl
90g Butter

Wer will noch etwas Zimt, ein Schuss Alkohol, Rosinen usw.




Die Äpfelchen klein schneiden und in eine kleine Auflaufform geben. Mit Zitronensaft beträufeln. 

- Ich habe jetzt noch einen Schuss Bratapfellikör dazu gegeben, der noch vom letzten Weihnachtsmarkt bei mir stand. Ich könnte mir aber auch gut Amaretto oder Grand Marnier darin vorstellen-

Das Mehl mit dem Zucker mischen. Die Butter dazu geben und mit den Händen verkneten, bis man kleine Streuselchen hat. Über die Äpfel geben und bei 200 Grad für eine halbe Stunde in den Backofen geben.

Lasst ihn etwas abkühlen aber ich würde empfehlen, ihn noch warm zu essen. So himmlich. 
Wer es übertreiben will, gibt noch Sahne oder ein Bällchen Eis dazu!

MEGAAAAA LECKER!!
Mit einem Früchtetee auf die Couch gekuscheln und yummyyyy!