Petticoat and Milkshake Cupcakes im 50's Style - Rezept Bananasplit-Muffins

HEY Come on everybody! It won't take long! Were gonna do the twist and it goes like this Come on, let's twist again !!! ooooohhhh, Like we did last summer! Yeah, let's twist again - Like we did last year ohhhhhhh...



Ähem. (Räusper). Sorry ich hatte irgendwie gerade nen Ohrwurm. Die liebe Conny von Moment in a jelly jar und Mitzia von cook'n roll haben nämlich ein Blogevent unter dem Motto: We love the 50's gestartet! Ich muss sagen, ich habe mich zuerst echt geärgert, da ich doch erst im Juni dieses Rockabilly Törtchen gemacht hatte, das super zum Event gepasst hätte. Hmpf naja. Dadurch war mein Ehrgeiz aber erst richtig geweckt und ich wollte mir was noch viel doller, tolleres einfallen lassen und tadaaaaa: 


Ich habe erstmal echt lange drüber nachgedacht, was ich denn mit den 50ern verbinde. Mit den "deutschen" 50ern habe ich ja so gar nichts am Hut und man kennt in meinem Alter dann doch eher die "amerikanischen" 50er aus Filmen oder Musicals. Was mir da direkt in den Sinn kam waren Petticoats und das American Diner. Und mit dem American Diner verbinde ich immer direkt die tollen, leckeren Milkshakes. Also stand das schon mal fest. Parallel dazu hat meine Oma für mich ein altes Kochbuch aus den 50er rausgekramt , das ich dann sofort durchforstet habe . Darin bin ich auf den in den 50ern sehr beliebten Banana-Split gestoßen. Ich habe in meinem Blogevent-Beitrag also die deutschen mit den amerikanischen 50s verbunden und es gibt von mir 

Banana-Split Muffins im Petticoat- und Milkshake-Cupcake Dress  !

Ich werde euch das Rezept für die Bananasplit Muffins vorstellen und dann gibt es noch ein kleines Tutorial, wie ihr die Petticoats nachmachen könnt! 
  
Rezept Banana-Split Muffins 

Zutaten:

4 Bananen 
150g Zucker
100ml Öl
200g Mehl
1/2 Pack. Backpulver
100g Schokostücke
2 Eier

Zubereitung:

Eier mit Zucker schaumig schlagen. Öl dazu geben und Bananen klein drücken oder mixen und ebenfalls darunter rühren. Mehl + Backpulver dazu und alles gut mischen. Zum Schluss Schokostücke unterheben. (Ich hatte wieder die tollen Chocko-Chunks von Ruf, Schokostreusel oder klein gehackte Schoki wären auch gute Alternativen)

In Muffinförmchen füllen und bei 180 Grad ca. 20 Minuten backen. Gut auskühlen lassen, bevor ihr weiterarbeitet!!


Für das Frosting der Milkshake-Cupcakes habe ich mein Frischkäse-Frosting Rezept (KLICK) verwendet und etwas rote Lebensmittelfarbe dabei gegeben. Außerdem noch eine diese eklig süßen Kirschen draufgesetzt ;-)


Wer möchte kann jetzt noch etwas bunte Zuckerstreusel darauf geben. Außerdem braucht man für die Milchskake-Optik natürlich noch passende Strohhalme!


 Tutorial Petticoat Muffins

Dafür überlegt ihr euch erst, welche Farben ihr möchtet. Ihr hatte mich für schwarz und weiß entschieden. Ihr braucht dann den entsprechenden Fondant in diesen Farben.

Zuerst wird der Unterrock, also quasi der Petticoat hergestellt. Dafür braucht ihr entweder einen Kreis-Ausstecher in Größe der Muffins oder - wenn vorhanden - einen Blumenausstecher in der Größe. Was auch geht, sind Gläser mit denen ihr den Fondant ausstechen könnt:-).  

Nachdem ihr jetzt einige Kreise ausgestochen habt, legt ihr diese auf eine weiche Unterlage (ich hatte ein Foam-Bord) und nehmt einen Zahnstocher. Damit rollt ihr jetzt an den Enden hin und her, so dass schöne Wellungen entstehen:


Lasst das ganze etwas trocknen. Ich hatte immer 2 dieser Schichten übereinander gemacht. Schön ist es, wenn ihr es mit unterschiedlichen Farben macht. Diese legt ihr dann einfach auf die Muffins:



 Nun wird das Kleidchen gemacht. Dafür stecht ihr wieder einen etwas dickeren Kreis aus. Es sieht natürlich schöner aus, wenn ihr jetzt Muster ins Spiel bringt, wie z.b. Polka Dots. Entweder stecht ihr dafür kleine Punkte aus oder ihr macht es so:


Mit schwarzem Fondant habe ich kleine Kügelchen gerollt, die dann auf weißen Fondant gelegt werden. Anschließend einfach einmal drüber rollen und dann hat man das Muster.



Mit einem Herzausstecher werden Herzen in den passenden Farben ausgestochen. Unten die Spitze wird weggeschnitten und dann trocknen gelassen. Dafür das Herz über etwas legen, damit das Herz etwas gebogen trocknet.

Jetzt wird der Rock über den Petticoat gelegt und das halbe Herz als Oberteil hineingesteckt. Dafür wenn nötig den Rock etwas einschneiden:


Passende Perlchen werden jetzt noch als Gürtel angeklebt: 



Und schon habt ihr eure Petticoat-Muffins!


 

 




Kommentare:

  1. MELINA! Du bist eine Zauberin! Wie cool ist das denn bitte?! Gibts denn deine süßen kleinen Petticoats auch in meiner Größe? Sie sind wirklich wunderhübsch!

    Und ich finde es so klasse, dass du die 50s von hier mit denen in Amerika verbunden hast. Ein toller Gedanke!

    Du hast dich wieder einmal selbst übertroffen und ich bin suuuper happy, dass du dabei bist!

    Alles Liebe,
    Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du Süße!! Vielen Dank! Hmmm muss mal schauen was sich machen lässt bei den Petticoats hihi ;-)

      Löschen
  2. Soo süss!! Die Petticoats sind ja viel zu schade zum essen :-) Habe dein Blog gerade entdeckt, einfach super!!

    Lg Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Petticoat zum essen wie süss. Dank deiner genauen Beschreibung werde ich sie nachmachen. Sie sind der Hingucker für jede Party. Danke für die tolle Idee.

    AntwortenLöschen