{LOW CARB} Lachs auf Zucchini-Nudeln mit Mangosoße

 


Heute gibt es mal ein richtige gesundes und fittes Rezept für euch: Nudeln ohne Kohlenhydrate, aus Zucchini und Paprika mit einem leichten Mangosößchen und frischem, auf der Haut gebratenem Lachs.



 Zutaten:

3 Zucchinis
1 rote Paprika
1 rote Zwiebel, 1 Stück Ingwer, 1 Chili, 2 Knoblauch-Zehen
1 reife Mango
Balsamico-Essig
Salz,Pfeffer,Chili, Honig
pro Person ein frisches Lachsfilet mit Haut



Schon seit längerem wollte ich das mal versuchen: Nudeln aus Gemüse. Dafür ist eigentlich so ein teurer Spiralschneider notwendig, aber schaut euch mal im Supermarkt bei den Sparschälern um. Dort habe ich vor Kurzem auch so einen Schäler für solche feinen Nudeln gefunden. Sieht genauso aus, wie ein Spargelschäler, hat nur lauter kleine Zacken auf der Klinge.

Die Zucchinin werden geschält und dann mit Hilfe des Schälers die Nudeln gemacht. Die Paprika wird ebenfalls, allerdings mit einem Messer in ganz, ganz feine Streifen geschnitten.

Zwiebel, 1 Knoblauch, Chili und Ingwer ganz fein schneiden und mit einem Tropfen Öl in einem Topf etwas glasig dünsten.


 Die frische Mango in Stückchen schneiden und mit in die Pfanne geben. Kurz mitdünsten.


Dann mit dem Pürierstab alles klein mixen. Danach entweder mit etwas Weißwein oder Wasser ablöschen, damit die Soße nicht ganz so dick ist. Wer es püree-artig mag, kann sie auch so lassen. Mit Baslsamico-Essig (für den süß-sauer Geschmack) Salz, Honig, Pfeffer, Chilipulver, ggfs. Curry und Paprika etwas abschmecken und  warm halten.


Der Lachs wir bei starker Hitze in etwas Butter auf der Haut Seite angebraten. Wer mag, kann hier noch eine Knoblauch-Zehe klein schneiden und mit anbraten. Ihr seht ja schön, wie die Hitze am Lachs hochzieht. Wenn er ca. 2 cm durch ist, einmal wenden und noch ca. 1-2 Minuten auf der anderen Seite anbraten.

In Alu-Folie einpacken, dann kann er noch etwas durchziehen. In die Lachspfanne gebt ihr jetzt die Zucchini-Nudeln und bratet sie an. Da sie so klein und fein sind, geht das ratz fatz. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Dann müsst ihr alles nur noch zusammen auf einen Teller anrichten und genießen. Ich finde, man vermisst gar keine Beilage, wie Nudeln /Kartoffeln, oder?


 


Kommentare:

  1. mhhh das muss ich auch mal probieren!
    Danke für das tolle Rezept!
    lg Valeria
    http://bakinglovingliving.blogspot.ch

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Melli!
    Icdh bin gerade das erste Mal auf deinem Blog und wollt dir nur sagen: tolle Sachen und du wirkst mega sympathisch! :)
    Und hab gerade gesehen du hast ein Kokosevent, ich liebe Kokos! Na da werd ich mir was tolles überlegen :)!
    Liebe Grüße, conny von wundersuess.at

    AntwortenLöschen
  3. Hey
    Was ich fragen wollte ist dieses rezept für 2 personen angedacht oder mehr?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu!
      Genau! Meine Rezepte sind immer für 2 Personen ausgelegt:)
      LG Melina

      Löschen