Spargel in 2 besonderen Variationen: Spargel mit Vinaigrette / Spargel mit Zabaione

 

Hmmm die Spargelsaison ist in vollem Gange aber immer diese fetten Sauce Hollandaise oder Bernaise dazu? Frau muss doch auf die Figur achten!! Heute habe ich 2 leckere Alternativen für euch, mit denen der Spargel mindestens genauso gut und lecker schmeckt.

1. Spargel mit Tomaten-Balsamico Vinaigrette


2. Spargel mit Zitronen-Thymian Zabaione



Die "Beilagen" zum Spargel waren bei mir 2 mal Fisch (Lachs und Seeteufel) und 2 Mal Kartoffeln (Salzkartoffeln und Süßkartoffel-Sticks. Da unser Augenmerk heute allerdings nur auf dem lieben Spargel liegt, lass ich diese Beilagen außen vor. Jeder mag ja vielleicht was anderes zum Spargel und wie man Salzkartoffeln oder Fisch zubereitet muss ich euch ja wohl nicht mehr erzählen;)

Starten wir mit der Tomaten-Basamico Vinaigrette:

6-7 Cotailtomaten
3-4 Lauchzwiebeln
5-6 getrocknete Tomaten
Pinienkerne, Wasser
gutes Olivenöl, Balsamico-Essig
Salz,Pfeffer, Honig, Schnittlauch
Kräutermischung

Cocktailtomaten 4rteln, Lauchzwiebeln und getrocknete Tomaten klein schneiden. Pinienkerne mit dem Mixer oder sonstigem Zaubergerät zerkleinern. Kräutermischung mit 2 Gläsern Wasser vermischen.

Der Begriff Kräutermischung lässt bewusst Spielraum. Hier nehmt ihr natürlich am Besten frische Kreäuter aus dem Garten. Wer so etwas nicht zur Hand hat nimmt die aus der Dose oder sogar ein Päckchen Fertig-Salatmischung. (Soll´s ja geben;))

Pinienkerne dazu geben, ebenso ca. 4 EL Balsamicoessig. Mit Salz, Pfeffer und Honig abschmecken. Zum Schluss das Olivenöl darunter geben und den frischen Schnittlauch. LECKER sag ich euch!



Mein absoluter Sommer Favourite:

Spargel mit Zitronen-Thymian Zabaione

50ml Weißwein
3 EL Zitronensaft
100ml Wasser
5 Zweige frischer Thymian (oder sogar Zitronenthymian)
Salz, Zucker
2 Eigelbe

Den Wein mit Zitronensaft, Wasser und Thymian aufkochen lassen und auf ca. 60ml einreduzieren lassen. Thymianzweige entfernen und abkühlen lassen.

In einem kleinen Topf Wasser zum Kochen bringen. 
Die Eigelbe in eine runde Schüssel geben. Weinreduktion dazu geben und über dem heißen Wasserbad dick schaumig schlagen.  Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

An eine Zabaione haben ich mich noch nie getraut. Im Fernsehen oder in Zeitschriften wird das ja immer als Kunst beschrieben. Umso erstaunter war ich, dass es bei mir sofort geklappt hat. Ich war auch überrascht, wie schnell das Aufschlagen bei mir ging. Noch keine 30 Sekunden und ich hatte die perfekte Zabaione. Also, nur Mut! Das schmeckt so wahnsinnig lecker!