(Granat) Apfel-Marzipan Tarte




Hmmm mir läuft immer noch das Wasser im Munde zusammen, wenn ich das Bild sehe! Ich habe mir heute eine Tarte-Backform gekauft und die musste natürlich sofort ausprobiert werden:) , also habe ich flott was gebacken: (Granat)Apfel-Marzipan-Tarte.

Die passt auch wunderbar in de Herbst. Man kann sich auf die Couch kuscheln und ein leckeres stück dieser Tarte naschen:)

 Ihr braucht folgenden Zutaten:

75g Puderzucker
400g Mehl
250g Butter
1 Ei + 1 Eigelb
6 große Äpfel
100g brauner Rohrzucker
mind. 5 EL Zitronensaft
3 EL Amaretto
2 TL Speisestärke
1 halben Granatapfel, Alternative: 50g Rosinen
200g Marzipanrohmasse
30g Mandelblättchen
etwas Zucker-Zimt


Let´s apple;)

Wir starten mit dem Teig. Dafür Puderzucker mit dem Ei schaumig schlagen. Dann Mehl und 180g weiche Butter dazu geben und alles verkeneten (Küchenmaschine). 


Zum Schluss mit den Händen fertig kneten.


Teig in Frischhaltefolie geben und für mind. 30 Minuten in den Kühlschrank geben. In der Zwischenzeit könnt ihr die "Füllung" machen.


Dafür werden die Äpfel geschält, entkernt und in kleine Stücke geschnitten.
 

Rohrzucker in einem Topf karamellisieren.D.h. ihr gebt einfach den Zucker in den Topf und lasst diesen bei mittlerer Hitze langsam warm werden. Dann wird dieser flüssig. Wenn er flüssig ist, gebt ihr 50g Butter dazu und lasst diese darin schmelzen. Zitronensaft und Amaretto dazu geben. Dabei kann es passieren, dass Zuckerklumpen entstehen. Das ist aber nicht schlimm, diese lösen sich später wieder auf.


Nun gebt ihr die Apfelstücke dazu und lasst diese solange drin, bis die Apfelstücke außen weich aber innen noch fest sind.


Dann die Äpfel herausnehmen und das Karamell andicken.  Das macht ihr, indem ihr 2 TL Stärke mit 2 EL Wasser anrührt. Dieses Stärkegemisch gebt ihr zum Karamell und lasst alles kurz aufkochen. Ihr werdet sehen, dass es dann etwas zähflüssig wird. Gebt dann wieder die Äpfel dazu.


Direkt im Anschluss kommen die Granatapfelkerne dabei.



Herd abschalten und alles etwas ziehen lassen.

Teig ausrollen (Wenn er etwas brüchig ist, könnt ihr etwas Margarine oder weiche Butter unterkneten) und in die gefettete Form geben. Mit der Gabel ein paar Mal einstechen. Die Reste des Teiges aufheben!!

TIPP: Wer keine Tarteform hat: Das funktioniert natürlich auch in einer normalen Springform, dann allerdings nur bis zur Hälfte an den Seiten den Teig "hochziehen".



Von der Marzipanmasse wird ein kleines Stück abgeschnitten und in kleine Stückchen gerüpft. Dann einfach zur Apfelmasse geben.


Der Rest des Marzipan wird ebenfalls ausgerollt und über den Tarte-Teig gelegt. Danach die Apfelmasse hineinfüllen.

Zucker mit etwas Zimt mischen.


Die Mandelblättchen in etwas Butter leicht anrösten.


Danach direkt die Mandelblättchen im Zimtzucker wälzen und dann über die Apfelmasse geben.



Aus den Teigresten werden nun einige Streifen gemacht und als Gitter über die Apfelmasse gelegt:


Eigelb verquirlen und auf das Gitter streichen.


Für ca. 30-40 Minuten bei 175 Grad im Ofen backen lassen.


 Nach dem Auskühlen noch mit Puderzucker bestreuen:)




Daneben würde sich ein Klecks frischer Schlagsahne sicherlich auch gut machen;)