Schwertfisch mit Kochbananen, simpler Kokos-Currysoße und Chili-Lauchgemüse - Karibik auf der Zunge!

 



Heute habe ich mal ein karibisch-angehauchtes Gericht für euch: Frischer Schwertfisch mit gebratenen Kochbananen und einem Lauchgemüse mit Thai-Note. Dazu gibt es quasi das Grundrezept für eine Kokos-Currysoße. Das Gemüse hat zwar so überhaupt nix mit der Karibik zu tun, aber ich hatte gerade nichts anderes mehr da;).  Schwertfisch (Marlin) ist einer der beliebtesten und häufigsten Fischsorten, die die Einheimischen in der Karibik für sich oder im Restaurant für die Touris zubereiten. Ich liebe diesen Fisch, denn er hat sehr festes Fleisch (ähnlich wie Thunfisch-Steaks), schmeckt nur ganz mild nach Fisch und hat einen ganz eigenen, leckeren Geschmack. Er ist immer häufiger bei uns in der Fischtheke zu finden. Zwar nicht ganz billig, aber für so etwas leckeres kann man ruhig mal Geld ausgeben!
In der Karibik wird der Marlin am Häufigsten gegrillt als Hauptspeise oder auch roh als Carpaccio zur Vorspeise gereicht.
Folgende Zutaten werden benötigt:

2 frische Schwertfisch-Steaks
3 Kochbananen
1 Dose Kokosmilch
3 Stangen Lauch
1 rote Zwiebel
100ml Weisswein
Zitronensaft
1/2 Glas Mungobohnenkeimlinge (so ein dolles Wort;))
1-2 Stängel Zitronengras
Ingwer, Knoblauch
Chili, Pfeffer,Salz, Curry-Pulver oder Curry-Fix
Kochbananen bekommt man mittlerweile in jedem größeren Supermarkt. Sie sind oft noch grün, was aber nicht heißt, dass sie nicht ready to cook sind. Die Schale ist allerdings meist so fest, dass man sie mit einem Messer abschälen muss. Sie werden genau so zubereitet wie Kartoffeln. d.h. die Kochbananen werden in Scheiben geschnitten und dann in kochendes Salzwasser gegeben.  Sind sie gar, die Kochbananen zur Seite stellen.
  
Einfache Kokos-Currysoße
1/2 rote Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 Chili, und etwas Ingwer klein schneiden. Mit Butter glasig dünsten.  Man kann natürlich auch eine weiße Zwiebel nehmen aber ich finde das mit einer roten Zwiebel immer schöner von den Farben:)
Dann mit dem Weißwein ablöschen, 2 Stängel Zitronengras dazu geben und das Ganze etwas einreduzieren lassen. 
Dann 1/2 Dose Kokosmilch dazu geben und sehr viel Curry. Ich benutzte mittlerweile sehr gerne dieses Produkt aus dem Hause Knorr. Es ist eine Art Currypaste. Dabei handelt es sich aber nur um konzentriertes Currypulver. Damit kann man super dosieren und muss sich bei dem Pulver keinen abschüttelt:-P. Ich habe 2 dieser Dösschen in die Soße getan. Beim Pulver müsst ihr einfach mal zwischendurch abschmecken oder gegen Ende noch einmal nachwürzen.
Die Soße einfach etwas köcheln lassen und wenn alles andere fertig ist noch mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Zitronengras rausnehmen nicht vergessen;)
Lauchgemüse mit TT

1/2 rote Zwiebel, Chili, und Lauch in grobe Stückchen schneiden. Alles zusammen in etwas Butter andünsten. Mit 1/2 Dose Kokosmilch ablöschen und mit Salz, Pfeffer und etwas Ingwer abschmecken. Dann die Mungobohnenkeimlinge dazu geben und alles köcheln lassen.


Schwertfisch
Den Fisch salzen, pfeffern, und etwas mit Zitronensaft beträufeln. Dann 2-3 Knoblauchzehen hälften und in den Fisch stecken. Am Besten in einer Grillpfanne oder direkt auf einem Grill anbraten. Zeitgleich die Kochbananen entweder mit dem Fisch in der Pfanne oder separat in einer Pfanne anbraten (wie Bratkartoffeln).



Dann geht's wie immer ans schick anrichten:)